Fahrzeuglogistikzentrum

Die AMAG Import AG betreibt an den Standorten Lupfig (AG) und Studen bei Biel (BE) je ein Fahrzeuglogistikzentrum. Aus 23 Herstellerwerken gelangen die fertig konfektionierten Neuwagen per Bahn- oder Lastwagentransport an einen der beiden Compounds in der Schweiz.

Fahrzeuglogistik

Zahlen und Fakten im Überblick

/content/dam/amag-import/piktogramme/information_circle.svg

Grundfläche

160’000 m2 Grundfläche in Lupfig

12’000 m2 in Studen

/content/dam/amag-import/piktogramme/parking_p_1.svg

Parkplätze Lagerkapazität

3800 (davon 800 in Studen)

/content/dam/amag-import/piktogramme/single_man_actions.svg

Mitarbeitende

112

/content/dam/amag-import/piktogramme/car.svg

Fahrzeuge entladen und verzollt

Arbeitsvolumen 2019

93’189 (davon 21’315 ŠKODA)

/content/dam/amag-import/piktogramme/car.svg

Fahrzeuge bearbeitet und ausgeliefert

Arbeitsvolumen 2019

93’864 (davon 21’813 ŠKODA)

/content/dam/amag-import/piktogramme/railroad_train_back.svg

Anlieferung per Bahn

55%

/content/dam/amag-import/piktogramme/truck_cargo_1.svg

Anlieferung per LKW

45%

/content/dam/amag-import/piktogramme/car.svg

Fahrzeuge pro Tag

380

/content/dam/amag-import/piktogramme/car_repair_24h_service.svg

Tage Bearbeitungszeit/Fzg. ohne Reparatur und/oder Zusatzaufträge

2,5 

Jährlich werden 90.000 Fahrzeuge aus unterschiedlichen Autowerken in Südamerika und Europa in die Schweiz importiert

Fertigungsstandorte

Die Fahrzeugaufbereitung im Überblick

Vom Werk zum Kunden: Importweg von Neuwagen

Innerhalb der AMAG Group AG ist die AMAG Import AG die Schnittstelle zu den Herstellerwerken im Ausland. In der Schweiz ist die AMAG Import AG die Anlaufstelle für die AMAG Betriebe sowie für die freien Partner. Entscheidet sich ein Kunde für ein Fahrzeug, werden die Daten mit allen Details wie Farbe und Innenausstattung sofort an die AMAG Import AG übermittelt. Von dort geht die Bestellung an das Herstellerwerk, und das komplexe Räderwerk der Logistik beginnt sich zu drehen, bis am Ende eine glückliche Person den Schlüssel für das neue Auto in Empfang nehmen kann.

Das Fahrzeuglogistikzentrum Lupfig umfasst eine Fläche von ca. 30 Fussballfeldern und in Studen steht nochmals eine Fläche von rund 12’000 mfür die Abwicklung der Marke ŠKODA zur Verfügung.

 

Alle Wege führen über die Logistik

Alle Neuwagen für den Markt in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein nehmen den Weg über eines der Fahrzeuglogistikzentren – dies bedeutet, dass rund 90’000 Fahrzeuge jährlich aus 23 Autowerken in Europa und Südamerika importiert werden.

 

Direkte Verzollung

Alle Fahrzeuge werden direkt in der AMAG eigenen Verzollungsstelle verzollt – pro Tag rund 380 Wagen. Bei der Verzollung wird jeder eingehende Neuwagen registriert und bereits einer ersten Prüfung unterzogen. Bevor die Autos mit Lastwagentransporten aber an die jeweiligen AMAG Garagen und freien Vertragspartner geliefert werden, durchlaufen sie im Fahrzeuglogistikzentrum einen aufwendigen Prozess. In der hochmodernen Neuwagenaufbereitung wird jedes Fahrzeug auf seine Oberflächenqualität geprüft und für eine garantiert tadellose Übergabe an die Markenhändler bereitgestellt.